Innovationen statt Verbote!

Eine effektive Umwelt- und Klimapolitik hat für die jungen Liberalen angesichts des Klimawandels eine hohe Priorität. Für uns ist aber auch klar, dass der Klimawandel und die klimatischen Folgen nur international wirklich bekämpft werden können. Das hindert uns aber nicht lokal tätig zu werden und die Landeshauptstadt Wiesbaden zum Vorreiter für einen effektiven Klimaschutz zu machen. Aus unserer Sicht macht man diesen Klimaschutz nicht durch Verbote oder Kampf gegen das Auto – denn beides wird international keinen Bestand haben. Wir wollen eine Klimaschutz- und Umweltpolitik, die sich durch die Förderung von neuen Technologien und Innovationen auszeichnet. Das kann dafür sorgen, dass wir die individuelle Mobilität und die Flexibilität in der Mobilität behalten können – aber Vorreiter werden, um die Mobilität klimaneutral zu machen. Für die jungen Liberalen wird der Energieträger Wasserstoff zukünftig eine größere Rolle einnehmen. Daran muss sich auch die Kommunalpolitik in Wiesbaden ausrichten. Gleichzeitig sind aus unserer Sicht größere Anstrengungen auf dem Feld der Gebäudesanierung notwendig, um die Immobilien in Wiesbaden energieeffizienter zu machen. Diese Effizienzsteigerungen bieten ein erhebliches Potential für den Klimaschutz, das momentan nicht ausgeschöpft wird. Jeder Mensch ist außerdem auf die Natur als Erholungsraum angewiesen. Aus diesem Grund unterstützen die Jungen Liberalen in Wiesbaden die Gewährleistung von ausreichend naturnahem Erholungsraum in Wiesbaden.  

Konkret fordern wir: 

  1. Die Förderung von Wasserstoffinfrastruktur.  

Es soll die Einrichtung einer Wasserstofftankstelle an der Rheinschiene eingerichtet werden, um diese Antriebstechnologie attraktiver zu machen und deren Gebrauch zu fördern.  

  1. Die Teilnahme der Stadt am CO2-Emmissionshandel.  

Die Stadt sollte beginnen CO2-Zertifikate aufzukaufen und damit dafür zu sorgen, dass an anderer Stelle auf der Welt weniger CO2 ausgestoßen werden kann.  

  1. Den Erhalt und die Nutzbarmachung von weiteren Grünflächen als Erholungsraum.  

Grünflächen in Wiesbaden sind kein Freilichtmuseum. Sie müssen deswegen für Sport- und Erholungsmöglichkeiten besser genutzt werden können.