Winkelmann als Vorsitzender der Jungen Liberalen Wiesbaden wiedergewählt Inhaltliche Schwerpunkte bei den Themen Bildung und Citybahn

Auf der Mitgliederversammlung der Jungen Liberalen (JuLis) Wiesbaden wurde am Mittwoch, den 11. Juli, ein neuer Vorstand gewählt. Mit vielen neuen und alten Gesichtern wollen die JuLis in einen erfolgreichen Landtagswahlkampf in Hessen starten.

Dabei wurde der Stadtverordnete Alexander Winkelmann (23, Student der Rechtswissenschaften) als Vorsitzender der Jungen Liberalen bestätigt. Für die JuLis liegt  jetzt der Fokus auf der Landtagswahl. Dazu erklärte Winkelmann, der auch Direktkandidat der FDP-Wiesbaden für den Wahlkreis 31 – Wiesbaden II zur Landtagswahl ist: „Die Jungen Liberalen werden ihren Schwerpunkt im Landtagswahlkampf auf jugendrelevante Themen setzen und insbesondere die Themen Bildung und generationengerechte Politik ansprechen.“  Dabei sei es nicht hinzunehmen, dass der hessische Kultusminister den zunehmenden Unterrichtsausfall einfach nur relativiere und keine wirksamen Gegenmaßnahmen ergreife. Ebenso werden die JuLis auf den Mangel an studentischem Wohnraum in Wiesbaden aufmerksam machen, der nicht durch eine Mietpreisbremse beseitigt wird, sondern durch den Bau von mehr Wohnungen.

„Natürlich werden wir das Thema Citybahn auch als Jugendorganisation aufgreifen. Die enormen finanziellen Belastungen durch das Großprojekt für den städtischen Haushalt und das damit verbundene Hintenanstellen von wirklich wichtigen Zukunftsprojekte, wie weiteren Maßnahmen auf dem Weg zur „Smart City“, kann aus junger Sicht nicht ohne Widerspruch hingenommen werden. Das wird unsere Aufgabe sein.“, so Winkelmann weiter.

Während andere Parteien entweder falsche politische Schnellschüsse machen, um überhaupt noch ein Thema zu setzen (CDU – Waffenverbotszone) oder keine Zukunftsideen für Wiesbaden haben, werden die JuLis weiter seriös an einem zukunftsfähigen und lebenswerten Wiesbaden arbeiten. Beim Beispiel „Smart City“ soll die Digitalisierung das Leben der Wiesbadener vereinfachen und verbessern zum Beispiel durch verbesserte Vernetzung im Verkehr und dadurch weniger Stau.Neben Winkelmann wurden sowohl Raphael Meyer (23, Chemiestudent) als Programmatiker, als auch Sophia Enders (21, Jurastudentin) als Pressesprecherin wiedergewählt. Ebenfalls führt Nathalie Meyer (27, Wirtschaftswissenschaftlerin) die Arbeit als Schatzmeisterin fort. Neu im geschäftsführenden Vorstand ist Stefan Burghaus (30, Referent für Controlling), der den stellvertretenden Vorsitz für Organisation übernimmt. Komplementiert wird der neue Kreisvorstand durch die sechs Beisitzer: Hagen Fietz (Kreisgeschäftsführer), Philip Brandau, Felix Hissnauer, Theresa Spiller, Felix Lorenz und Giuseppe Messina.

Ebenfalls anwesend war der Fraktionsvorsitzende und Kreisvorsitzende der FDP in Wiesbaden Christian Diers, der selbst während seines Engagements bei den JuLis Vorsitzender der liberalen Jugendorganisation war, aber aus Altersgründen am Mittwoch bei den Jungen Liberalen ausgeschieden ist. Mit Ende seiner Juli- Mitgliedschaft wurde er von den zahlreichen Mitgliedern gebührend verabschiedet und auf Antrag des Vorsitzenden als Ehrenmitglied der Jungen Liberalen Wiesbaden gewählt.  „Die Jungen Liberalen sind inhaltlich und personell bereit für den Landtagswahlkampf 2018. Wir werden als seriöse politische Kraft deutlich machen, welche Veränderung auf Kommunal- und Landesebene notwendig sind, um den Menschen endlich wieder eine bessere Politik zu bieten.“, so Winkelmann abschließend.